Ansturm auf Brennholz und Öfen

Sachsen-Anhalt geht das Holz aus - Nachfrage explodiert und Kriminalität steigt

Wegen steigender Energiepreise erlebt Brennholz einen Boom. Doch die meisten Händler sind ausverkauft. Und in den Wälder machen sich Kriminelle zu schaffen.

Von Lisa Garn Aktualisiert: 22.09.2022, 16:50
Vorrat für den Kamin: Siegmar Herrmann lädt in Krina (Anhalt-Bitterfeld) Holzscheite auf seinen Anhänger. Mit ihnen will er  den Winter über heizen.
Vorrat für den Kamin: Siegmar Herrmann lädt in Krina (Anhalt-Bitterfeld) Holzscheite auf seinen Anhänger. Mit ihnen will er den Winter über heizen. Foto: Lisa Garn

Krina/MZ - Das Kreischen der Sägen hallt über das Firmengelände des Forstbetriebs Sedlmayer in Krina (Anhalt-Bitterfeld). Auf dem Hof für die Brennholzdirektvermarktung sind Berge von Hackschnitzeln aus Holz zu sehen, gerade wurden frische Baumstämme aus der Dübener Heide angeliefert. Das Herz der Anlage ist dieser Tage die Spaltmaschine: Unablässig fallen gesägte Holzscheite über ein Förderband in grüne Gitterboxen. „So geht das den ganzen Tag. Wir haben noch nie so viel produziert“, sagt Anja Sedlmayer. „Wir schaffen es fast nicht, mal eine Mittagspause zu machen.“

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.