nahverkehr

Bei Abellio droht der Stillstand – Betrieb nur noch bis Ende September?

Der Landes-Verkehrsminister warnt: Misslingt eine Einigung mit dem insolventen Bahnunternehmen, wird in vier Wochen der Betrieb eingestellt.

Von Alexander Schierholz Aktualisiert: 07.09.2021, 06:44
Abellio hat sich verschätzt. Foto:
Abellio hat sich verschätzt. Foto: imago stock&people/ Symbol

Halle (Saale)/MZ - Beim insolventen Zugbetreiber Abellio wird die Zeit für eine Lösung immer knapper. Sachsen-Anhalts scheidender Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) warnt nun: Erzielen das Unternehmen und das Land bis Ende September, also in knapp vier Wochen, keine Einigung, droht vom 1. Oktober an die sofortige Einstellung des Bahnbetriebs. Das geht aus einem Papier Webels hervor, das der Ressortchef an diesem Dienstag dem Kabinett vorlegen will.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.