regionalverkehr

Fallstricke beim 9-Euro-Ticket: Warum die Billig-Fahrkarte nicht in jedem Regionalzug gültig ist

In wenigen Tagen gilt das 9-Euro-Ticket. Im Nah- und Regionalverkehr kann dann bis Ende August quer durch Deutschland gereist werden. Doch dabei sollte auch genau auf die Züge geachtet werden - denn nicht mit jedem Zug der Deutschen Bahn lässt sich auch fahren.

Aktualisiert: 27.05.2022, 10:23
Reisen mit Bus und Bahn und das für neun Euro im Monat. Mit dem 9-Euro-Ticket wird das ab Juni für drei Monate möglich sein.
Reisen mit Bus und Bahn und das für neun Euro im Monat. Mit dem 9-Euro-Ticket wird das ab Juni für drei Monate möglich sein. Foto: dpa/Sven Hoppe/Symbol

Magdeburg/DUR/awe - Reisen mit Bus und Bahn und das für neun Euro im Monat. Mit dem 9-Euro-Ticket wird das ab Juni für drei Monate möglich sein. Da auch der Regionalverkehr bei diesem Service mit eingeschlossen ist, sind sogar bundesweite Trips möglich. Doch nicht alle Angebote der Deutschen Bahn im Regionalverkehr sind im 9-Euro-Ticket enthalten.

9-Euro-Ticket nicht überall einsetzbar

Wie die DB auf Twitter mitteilt, ist das vergünstigte Monatsticket nicht für Regionalzüge von DB Fernverkehr gültig. Hier gelten normale Nahverkehrstickets, doch nicht das 9-Euro-Ticket. Zu lesen ist dies in den Informationen zu den Zügen, wenn die Informationen in der Bahn-App ausgeklappt werden.

"Das 9-Euro-Ticket ist nicht in Zügen, die durch die DB Fernverkehr AG betrieben werden (z.B. IC, EC, ICE) gültig, auch dann nicht, wenn andere Nahverkehrsfahrkarten in Fernverkehrszügen gelten", wird die Bahn vom Redaktionsnetzwerk Deutschland zitiert. Da reguläre Nahverkehrskarten in den Zügen aber gelten und diese zudem als Regionalexpress (RE) oder Regionalbahn (RB) ausgewiesen sind, werden sie bei der Verbindungssuche in der App trotzdem angezeigt.

Das gründliche Lesen und Informieren, bevor eine Bahnreise angetreten wird, sollte im Geltungszeitraum des 9-Euro-Tickets also Priorität haben.