1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Saalekreis
  6. >
  7. Tagebuch zur Reise der Müchelner nach Bois d`Arcy: Tagebuch zur Reise der Müchelner nach Bois d`Arcy: Sonntag im Zeichen des Sports

Tagebuch zur Reise der Müchelner nach Bois d`Arcy Tagebuch zur Reise der Müchelner nach Bois d`Arcy: Sonntag im Zeichen des Sports

Von Diana Dünschel 15.04.2016, 11:05
Die Müchelner und ihre Gastgeber stellten sich zu einem letzten Gruppenfoto auf.
Die Müchelner und ihre Gastgeber stellten sich zu einem letzten Gruppenfoto auf. Diana Dünschel

Verdun/Mücheln - Eine Initiative des Müchelner Partnerschaftskomitees reist mit 48 Einwohnern in die französische Partnerstadt Bois d'Arcy.

Die MZ begleitet die Reisegruppe und berichtet von den Aktivitäten:

17. April

Sonntagnachmittag hieß es nach drei schönen Tagen Abschied nehmen von Bois dArcy. Die Müchelner und ihre Gastgeber stellten sich zu einem letzten Gruppenfoto auf. Doch das nächste Treffen ist schon vereinbart. 

Im Oktober gibt es ein Wiedersehen im Geiseltal. Und im Dezember hilft das Müchelner Partnerschaftskomitee den Franzosen beim Gestalten eines Standes auf ihrem  Weihnachtsmarkt. Denn diese typisch deutsche Tradition kennt man so im Nachbarland nicht.

Der Sonntagvormittag war in Bois d'Arcy ganz dem Sport gewidmet. Die Tischtennisspieler vom SV Grün Weiß Langeneichstädt traten gegen die französische Mannschaft der Gastgeber an und mussten sich am Ende leider geschlagen geben (siehe Foto).

Parallel dazu gab es ein gemeinsames Training französischer Karatesportler mit Mitgliedern des Müchelner Vereins Musashi (siehe Foto).

Ein abschließender Spaziergang führte die Gäste in ein neu errichtetes Viertel der Stadt mit einem idyllischen Naturgelände zum Flanieren (siehe Foto).

16. April

Samstagabend fand in Bois d'Arcy mit etwa 300 Gästen ein großes Kulturfestival zu Ehren der deutschfranzösischen Städtepartnerschaft statt. Am Showprogramm beteiligten sich die Kunstradfahrer des Müchelner Vereins für Hallenradsport ebenso wie eine Gymnastikgruppe aus Bois d'Arcy. Richtig multikulturell wurde der Abend durch den Auftritt einer portugiesischen Folkloregruppe, denn unter den 14.000 Einwohnern von Bois d'Arcy sind rund 3.000 Portugiesen. Für Stimmung sorgte zudem eine französische Blaskapelle, deren Musiker in Dirndl und Lederhose unter anderem das Kufsteinlied aufführten.

Am Samstag machten die Müchelner einen Ausflug nach Auvers-sur-Oise. In dieser Stadt dreht sich alles um den berühmten Maler van Gogh, der sich hier 1890 erschoss. Bei einer Stadtführung besichtigten sie unter anderem  die Herberge, in der er zuvor 70 Tage lang lebte und arbeitete, und sein Grab auf dem Friedhof.

Im Schloss der Stadt war die Gruppe darüber hinaus auf einer Zeitreise. Die Müchelner  konnten hier in das alltägliche Leben in Paris zum Ende des 19. Jahrhunderts eintauchen.

15. April

Einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Bois dArcy legte die Gruppe Freitag in Verdun ein und besichtigte die Kriegsgedenkstätte zur Schlacht bei Verdun von 1916. Das frisch renovierte Museum bietet Fotos, Filmaufnahmen und zahlreiche historische Dokumente.

Sogar ein Ausschnitt der Schlachtfelder wurde nachgestellt. Alles kann in deutscher Sprache gelesen und gehört werden. Die Müchelner waren sich einig: Ein Besuch hier ist sehr lohnenswert.

In Bois dArcy gab es Freitagabend einen herzlichen Empfang durch den Bürgermeister Philippe Benassaya (am Mikrofon) und die Gastfamilien für die Müchelner Delegation, an deren Spitze der Müchelner Bürgermeister Andreas Marggraf (2. von links) und der Langeneichstädter Ortsbürgermeister Lutz Kloss (links) stehen. Bei Sekt und Häppchen fanden anschließend erste Gespräche statt. (mz)

Die Tischtennisspieler vom SV Grün Weiß Langeneichstädt im Duell gegen die französische Mannschaft der Gastgeber.
Die Tischtennisspieler vom SV Grün Weiß Langeneichstädt im Duell gegen die französische Mannschaft der Gastgeber.
Diana Dünschel