Impfaffäre

Bernd Wiegand in Halle suspendiert - aber Verfahren gegen Landrat Handschak vom Saalekreis läuft noch

Landrat Hartmut Handschak (parteilos) Saalekreis
Landrat Hartmut Handschak (parteilos) Saalekreis (Foto: Katrin Sieler)

Merseburg - Während Maßnahmen aus dem Disziplinarverfahren gegen Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) in dieser Woche bekannt geworden sind, liegen für das Verfahren gegen Saalekreis-Landrat Hartmut Handschak (parteilos) noch keine Informationen vor. „Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen“, erklärte Denise Vopel, Pressesprecherin vom Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, auf Anfrage. Mehr könne sie leider im Moment nicht sagen.

Wegen vorgezogener Immunisierungen gegen das Coronavirus hatte das Landesverwaltungsamt Disziplinarverfahren gegen Halles Rathauschef Wiegand und die Landräte des Kreises Wittenberg, Jürgen Dannenberg (Linke), und des Saalekreises eingeleitet. Mitte der Woche wurde bekannt, dass die Kommunalaufsichtsbehörde Halle OB vorläufig seines Dienstes enthoben hat. (mz/los)