Nach Manöver in Polen

Nach Manöver in Polen: Darum steckte ein US-Militär-Konvoi im Stau fest

Halle (Saale) - Nachdem am Wochenende bereits ein Hubschrauberkommando über Bitterfeld und am Flughafen Halle/Leipzig für Aufsehen gesorgt hat, ist am Mittwoch auf den Straßen in Sachsen-Anhalt die US-Armee in Form eines Militär-Konvois aufgetaucht. 17 Fahrzeuge der US Army waren auf der Bundesstraße 100 bei Halle von einem Facebook-User fotografiert und unter anderem auf dem Profil "Mein Halle (Saale)" gepostet ...

22.06.2016, 19:05

Nachdem am Wochenende bereits ein Hubschrauberkommando über Bitterfeld und am Flughafen Halle/Leipzig für Aufsehen gesorgt hat, ist am Mittwoch auf den Straßen in Sachsen-Anhalt die US-Armee in Form eines Militär-Konvois aufgetaucht. 17 Fahrzeuge der US Army waren auf der Bundesstraße 100 bei Halle von einem Facebook-User fotografiert und unter anderem auf dem Profil "Mein Halle (Saale)" gepostet worden.

Die Fahrzeugen waren laut einer Polizeisprecherin auf dem Rückweg von einem Nato-Manöver in Polen in Oppin an einer Baustelle steckengeblieben und mussten mit Hilfe der Polizei aus dem Bereich gelotst werden. Der Konvoi wollte den Stau auf der A9 umgehen und war an der Abfahrt Dessau-Süd von der Autobahn abgefahren.

Die Polizei begleitete die Militärfahrzeuge von Oppin über Braschwitz zurück auf die A9 in Richtung München.  (mz/ts)