Lost Place im HarzBlaues Auge in Seenot - Wie der Harz sein Südseeparadies verlor

Beim Harzort Hüttenrode verwandelte sich eine Industriebrache in den vergangenen 100 Jahren in einen azurblau schillernden See. Nun aber ist das blaue Auge verschwunden – Ausflügler und Touristen stehen ratlos vor einem leeren Loch im Felsen.

Von Steffen Könau 21.01.2023, 10:00
Ber Blaue See bei Hüttenrode im Wandel der Zeit: Damals blau, oft grün und heute nicht mehr vorhanden.
Ber Blaue See bei Hüttenrode im Wandel der Zeit: Damals blau, oft grün und heute nicht mehr vorhanden. (Foto: Steffen Könau)

Hüttenrode/MZ - Der junge Mann aus Thüringen ist verdutzt. „Soll es das da sei“, fragt er ratlos und winkt mit seiner Spiegelreflexkamera hinunter in das Kalksteinloch, in dem ein Pfützchen braune Brühe steht. „Das ist der blaue See?“, schüttelt der Hobbyfotograf ungläubig den Kopf.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.