250.000 Euro Schaden

Immer mehr Dienstähle von Solaranlagen in Sachsen

Modulen, Panele, Kabel und Batteriespeicher: Der Klau von Solaranlagen und Zubehör wird zu einem immer größeren Problem - nicht nur in Sachsen.

27.07.2022, 13:00
Ein Monteur prüft in eine mSolarpark den Kabelanschluss an einem Solarpanel: Immer öfter werden Bauteile oder Panele aus solchen Parks gestohlen.
Ein Monteur prüft in eine mSolarpark den Kabelanschluss an einem Solarpanel: Immer öfter werden Bauteile oder Panele aus solchen Parks gestohlen. picture alliance/dpa

Dresden/dpa - Die Zahl der Diebstähle von Solaranlagen und Bauteilen nimmt in Sachsen immer weiter zu. Wie aus einer Statistik des Landeskriminalamtes vom Mittwoch hervorgeht, gab es im ersten Halbjahr 2022 insgesamt 34 Diebstahlsfälle, von denen sechs als Versuche eingestuft wurden. Den entstandenen Schaden bezifferte die Polizei demnach auf mehr als 250.000 Euro.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.