Mit Antonov 225

Corona-Hilfsgüter gehen vom Flughafen Leipzig/Halle nach Namibia

Das größte Flugzeug der Welt, die Antonov AN 225, wird auf dem Flughafen Leipzig/Halle für einen Frachtflug nach Kanada beladen.  (Archivbild)
Das größte Flugzeug der Welt, die Antonov AN 225, wird auf dem Flughafen Leipzig/Halle für einen Frachtflug nach Kanada beladen. (Archivbild) dpa

Leipzig (dpa) - Das größte Frachtflugzeug der Welt hat am Mittwoch vom Flughafen Leipzig/Halle aus Hilfsgüter zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nach Namibia gebracht. Die Fracht an Bord der Antonov 225 bestand aus 530 Paletten mit einem Gewicht von rund 70 Tonnen, wie der Flughafen mitteilte.

Der Airport habe sich während der Pandemie als zentrales Drehkreuz für die Hilfsgüter-Logistik etabliert. So seien im ersten Halbjahr 2021 - neben dem regulären Verkehr - bereits rund 70 Frachtcharterflüge abgefertigt worden, die Millionen von Corona-Tests und Schutzausrüstung transportierten.