3.442 Kilometer Exotik und Abenteuer

3.442 Kilometer Exotik und Abenteuer: Wanderung vom Norden in den Süden Deutschlands

Leipzig - Eines Tages unterwegs, mitten im tiefsten und schönsten Mecklenburg, ist Enno Seifried klar geworden, wie verrückt sich sein Vorhaben anhört. Einfach laufen, immer weiterlaufen. Vom nördlichsten Punkt Deutschlands, einem Strandzipfel auf der Insel Sylt. In einem großen Doppelbogen, den Seifried selbst „ein spiegelverkehrtes S“ nennt, bis hinunter zum südlichsten Ende, kurz vor den Alpen. „Der Mann, dem ich das erzählt habe, hat es einfach nicht verstanden“, sagt er, „der fragte immer nur, und warum tust du ...

Von Steffen Könau 20.12.2020, 11:00

Eines Tages unterwegs, mitten im tiefsten und schönsten Mecklenburg, ist Enno Seifried klar geworden, wie verrückt sich sein Vorhaben anhört. Einfach laufen, immer weiterlaufen. Vom nördlichsten Punkt Deutschlands, einem Strandzipfel auf der Insel Sylt. In einem großen Doppelbogen, den Seifried selbst „ein spiegelverkehrtes S“ nennt, bis hinunter zum südlichsten Ende, kurz vor den Alpen. „Der Mann, dem ich das erzählt habe, hat es einfach nicht verstanden“, sagt er, „der fragte immer nur, und warum tust du das?“

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<