Erste Absagen Weihnachtsmärkte im Landkreis Wittenberg in der Schwebe

Glühwein und gebrannte Mandeln auf dem Weihnachtsmarkt - das sollte in diesem Jahr wieder möglich sein. Nun gibt es erste Absagen. Welche Städte an ihrem Vorhaben noch festhalten.

Von Corinna Nitz, Andreas Hübner und Paul Damm Aktualisiert: 16.11.2021, 14:39
Auf dem Wittenberger Weihnachtsmarkt laufen die Aufbauarbeiten noch auf Hochtouren. Am 22. November soll die Eröffnung stattfinden.
Auf dem Wittenberger Weihnachtsmarkt laufen die Aufbauarbeiten noch auf Hochtouren. Am 22. November soll die Eröffnung stattfinden. Foto: Thomas Klitzsch

Wittenberg/MZ - Die Freude auf einen leckeren Glühwein bei netten Gesprächen auf einem der heimeligen Weihnachtsmärkte im Landkreis ist groß. Schon bald sollen in der Region die Märkte öffnen und behagliche Weihnachtsstimmung verbreiten - oder doch nicht? Aufgrund rasant steigender Corona-Infektionszahlen trudeln nun Absagen einiger Städte ein, andere hoffen noch. Die MZ fragte nach, in welchen Städten an den Weihnachtsmärkten festgehalten wird, welche Konzepte erarbeitet wurden und wo die Märkte in diesem Jahr nicht stattfinden sollen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.