Kandidaten stehen fest

Sechs Bewerber treten im Mansfelder Grund-Helbra zu vier Bürgermeisterwahlen an

Die Einwohner aus Ahlsdorf, Benndorf, Bornstedt und Helbra sind am 6. Februar aufgerufen, die künftigen Amtsinhaber zu bestimmen.

Von Daniela Kainz 13.01.2022, 14:30
Bürgermeisterwahlen stehen in der Verbandsgemeinde bevor.
Bürgermeisterwahlen stehen in der Verbandsgemeinde bevor. (Foto: Jürgen Lukaschek)

Helbra/MZ - Sechs Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen am 6. Februar in vier Mitgliedskommunen der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra stehen fest. Der Wahlausschuss tagte am Mittwoch nach Ablauf der Bewerbungsfrist in der Gemeindeverwaltung, um die vorliegenden Kandidaturen zu prüfen und danach zuzulassen.

Die Wahlen werden erforderlich, weil die regulären Amtszeiten der ehrenamtlichen Bürgermeister in den kommenden Wochen und Monaten auslaufen. Aus organisatorischen Gründen bündelte die Verbandsgemeinde die Urnengänge an einem Tag.

Mario Zanirato hört auf

Während in Benndorf und Helbra jeweils zwei Interessenten um die Gunst der Wähler werben, möchte in den restlichen Kommunen jeweils ein Bewerber das Amt des Bürgermeisters übernehmen.

In Benndorf, wo Amtsinhaber Mario Zanirato aus Altersgründen nicht mehr antritt, stellen sich Matthias Jentsch (Jahrgang 1973) und Christian Rothe (Jahrgang 1977) zur Wahl. Jentsch ist Logopäde und tritt für die Freien Bürger Mitteldeutschland an. Lackierermeister Rothe geht als Einzelbewerber ins Rennen.

Helbras Amtsinhaber Alfred Böttge (Jahrgang 1949) trifft in der Wahl auf Gerd Wyszkowski (Jahrgang 1979). Böttge will es als Einzelbewerber schaffen. Pferdewirtschaftsmeister Wyszkowski, der bereits im Gemeinderat sitzt, kandidiert für die CDU.

Der Amtsinhaber von Ahlsdorf - Dachdeckermeister Karsten Patz (Jahrgang 1981) - und der Amtsinhaber von Bornstedt - Monteur Lars Rose (Jahrgang 1974) - wollen es ebenfalls erneut wissen und treten als Einzelbewerber an.

Wahlbenachrichtungen sind verschickt

Die Wahlbenachrichtigungen sind verschickt. „Wir erhalten bereits Rückläufe von Leuten, die per Briefwahl abstimmen wollen“, so Fachdienstleiterin Claudia Renner. Die Wahlunterlagen werden ihr zufolge nicht vor Ende der nächsten Woche verschickt.

In den Orten mit zwei Bewerbern sind Vorstellungen geplant: Die Benndorfer Kandidatenrunde findet am Dienstag, 25. Januar, um 18 Uhr im Kulturhaus statt, die Helbraer Kandidatenrunde am Donnerstag, 27. Januar, um 18 Uhr im Saal „Zur Sonne“.