Regionalsport Mansfeld-Südharz

Partie verspricht viel Spannung: Eintracht Emseloh trifft auf den FC Merseburg II

Von Ralf Kandel 17.09.2021, 06:45
Auch  gegen Merseburg II will  Emseloh (blau) Akzente setzen.
Auch gegen Merseburg II will Emseloh (blau) Akzente setzen. (Foto: Ralf Kandel)

Emseloh/MZ - Steffen Heyer gibt sich gelassen. „Zweiter gegen Erster, ein Spitzenspiel. Was will man mehr?“, sagt der Trainer von Eintracht Emseloh vor dem Topspiel des 5. Spieltages der Fußball-Landesliga Staffel Süd, in dem seine Mannschaft am Sonnabend auf den FC Merseburg II trifft.

Die Partie verspricht viel Spannung. Schließlich reisen die Gäste mit der makellosen Bilanz von vier Siegen aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 16:3 Treffern an. Die Gastgeber ihrerseits sind ebenfalls noch unbesiegt, holten aus den ersten vier Begegnungen zehn der zwölf möglichen Zähler.

Nico Buchmann fällt wegen Verletzung aus

Klar, dass Heyer nun darauf hofft, dass diese Serie nun auch gegen Merseburg weiter Bestand hat. Unter Druck setzt er sich und sein Team zu einem so frühen Zeitpunkt der Saison ohnehin nicht. Viel lieber gibt er die Favoritenrolle weiter. „Die Merseburger wollen in die Verbandsliga aufsteigen, auch Lüttchendorf will das“, sagt er.

Und seine Emseloher Mannschaft? Hier gibt sich Heyer diplomatisch: „Wir spielen erst einmal bis zum Ende der Saison Fußball. Was dann dabei herauskommt, werden wir sehen.“ Verzichten muss Steffen Heyer am Sonnabend im Topspiel auf den verletzten Nico Buchmann (Muskelfaserriss). Ob Lucas Schüt, der sich ebenfalls mit einer Verletzung herumplagt, am Sonnabend mitmischen kann, steht noch nicht endgültig fest. Daniel Fritzsche pfeift das Spitzenspiel auf dem von hohen Maispflanzen umrankten Sportplatz in Emseloh 15 Uhr an.