Schneefall überrascht Autofahrer

Mehrere Glätteunfälle in Mansfeld-Südharz: Pkw stürzt von Brücke drei Meter tief in Bach

Frau rutscht mit dem Auto in einen Bach und muss vom Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden.

Von Grit Pommer 20.01.2022, 10:41 • Aktualisiert: 20.01.2022, 11:22
Ein Hubschrauber kam am Donnerstagmorgen bei Möllendorf zum Einsatz.
Ein Hubschrauber kam am Donnerstagmorgen bei Möllendorf zum Einsatz. (Symbolfoto: Maik Schumann)

Möllendorf/MZ - Es war nicht viel Schnee, aber für einige Autofahrer in Mansfeld-Südharz hatte der Flockenfall am Donnerstagmorgen schwerwiegende Folgen. Gegen 8 Uhr geriet auf der Kreisstraße zwischen Mansfeld und Möllendorf eine Pkw-Fahrerin an einer Brücke ins Schleudern und stürzte mit dem Auto drei Meter tief in den Bach.

Das Fahrzeug steckte mit der Front im Wasser. Die schwer verletzte Frau musste von den Rettungskräften aus dem Auto befreit werden. Ein Hubschrauber brachte sie in eine Klinik nach Halle. Zwölf Helfer von den Freiwilligen Feuerwehren Mansfeld und Möllendorf waren an der voll gesperrten Unfallstelle im Einsatz, sagte Pressesprecherin Steffi Schwan vom Polizeirevier Mansfeld-Südharz.

Autos rutschen von der Fahrbahn

Einen weiteren Glätteunfall gab es auf der Kreisstraße zwischen Wiederstedt und Arnstedt. Dort kam ein Pkw-Fahrer gegen 7 Uhr in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Wagen. Zum Glück blieb der Mann unverletzt.

Kurz nach 8 Uhr rutschte bei Greifenhagen ein Pkw von der glatten Fahrbahn in den Graben.