Inzidenz von 208,7

Kreisverwaltung von Mansfeld-Südharz plant neues Info-Portal zu Corona

Von Felix Fahnert 09.11.2021, 07:30
Symbolfoto - Corona-Pandemie
Symbolfoto - Corona-Pandemie (Foto: Armin Weigel/dpa)

Eisleben/Hettstedt/Sangerhausen/MZ - Die Kreisverwaltung von Mansfeld-Südharz plant ein neues Informationsportal im Internet zur Corona-Lage. Das kündigte Landrat André Schröder (CDU) an. „Wir wollen alles, was zu Corona in diesem Landkreis wichtig ist, bürgerfreundlich aufbereitet auf einen Blick zusammenfassen“, so Schröder.

Genauer Start vom Corona-Portal noch unklar

Damit soll einfacher erkennbar sein, welche Regeln im Landkreis bezüglich Corona aktuell gelten und welches Infektionsgeschehen derzeit herrscht. Das Portal soll über die Internetseite des Kreises zur Verfügung gestellt und über sämtliche Publikationswege publik gemacht werden, so der Landrat.

Unklar ist jedoch noch, wann genau mit dem Start zu rechnen ist. Schröder hatte im Kreistag zunächst keinen Zeitpunkt genannt. Auch auf Nachfrage der MZ nannte die Kreisverwaltung noch kein konkretes Datum. „Geplant ist, sehr zeitnah mit dem Dashboard auf der Internetseite des Landkreises zu starten“, erklärte Kreissprecherin Michaela Heilek. Aktuell liefen dazu die entsprechenden Absprachen.

150 neue Corona-Fälle in Mansfeld-Südharz seit Freitag

Auf die Frage, warum ein einheitliches Corona-Portal des Landkreises erst nach mehr als anderthalb Jahren Pandemie an den Start gehen soll, gab die Verwaltung keine direkte Antwort. Über das geplante so genannte „Dashboard“ sollen nach Angaben der Kreissprecherin derweil in erster Linie „Informationen zu den aktuellen Inzidenzen und aktuell geltenden Regelungen kommuniziert werden“. Inhaltlich sei es als „das, was wir seit Beginn der Pandemie schon kommunizieren“ - allerdings vereinfacht und übersichtlich dargestellt, erklärte Heilek.

Unterdessen wurden laut Landes-Sozialministerium im Zeitraum von Freitag bis Sonntag insgesamt 150 neue Corona-Fälle für Mansfeld-Südharz gemeldet. Die Inzidenz der Infektionen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen lag am Montag bei 208,7. Am Montag vergangener Woche hatte sie noch bei 167,6 gelegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 7.465 Corona-Fälle im Landkreis registriert.

Mansfeld-Südharz liegt beim Infektionsgeschehen derzeit über dem Sachsen-Anhalt-Schnitt, der am Montag bei 188,1 lag.