Sitzungen mit 3G

Kreispolitik in Mansfeld-Südharz nimmt wieder Fahrt auf

Die Gremien in Mansfeld-Südharz tagen wieder, entweder mit 3G-Regel oder in Form einer Hybridsitzung.

Von Felix Fahnert 18.01.2022, 11:45
Kreistagssitzung in Mansfeld-Südharz im Dezember 2021
Kreistagssitzung in Mansfeld-Südharz im Dezember 2021 (Foto: Maik Schumann)

Eisleben/Hettstedt/Sangerhausen/MZ - In Mansfeld-Südharz starten die Gremien der Kreispolitik in das neue Jahr 2022: Am kommenden Montag findet mit dem Finanzausschuss des Kreises die erste Sitzung statt. Beginn ist um 17 Uhr in der Mammuthalle in Sangerhausen.

3G-Regel gilt beim Kreistag in Mansfeld-Südharz

Dabei gelten weiterhin die zuletzt eingeführten Corona-Hygienebestimmungen. „Es gilt die 3G-Regelung, die der Kreistag beschlossen hat“, sagte Kreissprecherin Michaela Heilek auf MZ-Nachfrage. In der Mammuthalle dürfen also nur Personen an der Sitzung teilnehmen, die entweder geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet worden sind.

Beim Bewegen in der Halle herrscht Maskenpflicht, am Platz könnten die Ausschuss- beziehungsweise Kreistagsmitglieder die Maske laut Heilek aber ablegen. Auch ein begrenztes Platzangebot für Zuschauer in der Mammuthalle sei vorhanden.

Kreistag als Hybridsitzung

Der Finanzausschuss am kommendem Montag, bei dem unter anderem die Jahresrechnung für 2020 und die Entlastung der ehemaligen Landrätin Angelika Klein (Linke) auf der Tagesordnung steht, ist dabei nicht der einzige Termin in den kommenden Wochen.

Sieben Tage später, am 31. Januar, findet die erste Sitzung des Kreisausschusses in 2022 statt. Nachdem für Montag, 7. Februar, noch ein Jugendhilfeausschuss geplant ist, steht die erste reguläre Kreistagssitzung dann am 23. Februar an.

Laut Kreissprecherin Michaela Heilek sind die Ausschusssitzungen allesamt als Präsenzveranstaltungen geplant. Beim Kreistag Ende Februar ist das anders: „Nach jetzigem Stand findet der Kreistag wieder als Hybridsitzung statt“, so Heilek. Die Mitglieder können dann durch eine neu eingeführte Regelung auch per Videochat an Sitzung teilnehmen und auch abstimmen. Am 15. Dezember war dies erstmals so praktiziert worden.