25-Jährige lebensgefährlich verletzt

Kollision von Pkw mit Lkw: Ist ausgefallene Ampel Schuld am Unfall auf der B180?

Von Felix Fahnert
Der beschädigte Pkw
Der beschädigte Pkw (Foto: Jürgen Lukaschek)

Eisleben/MZ - Bei einem Unfall eines Pkw mit einem Lkw am Mittwochnachmittag auf der B 180 in Eisleben am Abzweig Oberhütte hat die Fahrerin eines Autos schwerwiegende Verletzungen erlitten. „Es bestand ein lebensbedrohlicher Zustand“, sagte Polizeisprecherin Steffi Schwan am Donnerstag der MZ. Die 25-Jährige, die aus der Region kommt, sei zwar zunächst ansprechbar gewesen. Die Verletzung waren jedoch so schwer, dass sie in eine Klinik nach Halle geflogen werden musste. Über den aktuellen Zustand gebe es keine näheren Informationen. Ihr 31 Jahre alter Beifahrer wurde leicht verletzt, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Laut Polizei fuhr die 25-Jährige aus Richtung Oberhütte kommend auf die B 180 Richtung Hettstedt. Dabei kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Hettstedt kommenden Lkw, durch die das Auto nach links gegen die Leitplanke gestoßen wurde und die Fahrerin eingeklemmt worden ist. Dabei habe die 25-Jährige die Vorfahrt des Lkw nicht beachtet. Auf die Ampel konnte sie sich nicht verlassen. „Die Ampel war zum Unfallzeitpunkt außer Betrieb“, sagte Schwan. Der Grund für den Ausfall sei unklar. Die ausgefallene Ampel als Unfallursache festzumachen, sei laut Polizei aber schwierig: Es würden die regulären Verkehrsregeln gelten, nach denen Fahrzeugen Vorfahrt zu gewähren sei. Am Pkw entstand ein Schaden von 4.000 Euro, am Lkw von rund 20.000 Euro.