Handwerk ist auf Nachwuchssuche

Kitas in Mansfeld-Südharz können in Betriebe schauen

24.10.2021, 10:15
Ein Handwerker
Ein Handwerker Foto: dpa

Sangerhausen/MZ - Einmal selbst einen Nagel mit einem Hammer in einen massiven Balken schlagen oder gemeinsam mit dem Bäckermeister einen Brotlaib in den Ofen schieben? Beim Kitawettbewerb des Handwerks ist das für Kinder zwischen drei und sechs Jahren möglich. Handwerksbetriebe in ganz Deutschland haben die Chance, Kinder spielerisch an „ihr“ Gewerk heranzuführen.

Der Ablauf des Wettbewerbs ist laut Handwerkskammer kinderleicht: Kitakinder besuchen zusammen mit ihren Erziehern einen Handwerksbetrieb in ihrer Region. Dabei schauen die Kinder nicht nur über die Schulter, sondern dürfen selbst mit anpacken: Ein gemeinsames Erlebnis solle das sein, das sich einprägt - sowohl bei den kleinen Wettbewerbern als auch bei den Handwerkern, die den Kindern eine Erfahrung fürs Leben mitgeben dürfen.

Im Anschluss halten die Kinder ihre Eindrücke auf einem Riesenposter fest, das sie bis zum 4. Februar 2022 zusammen mit einer kurzen Beschreibung einreichen können. Eine Expertenjury aus Handwerkern und Frühpädagogen bewertet die Poster und kürt im Frühjahr 2022 die Landessieger. Als Belohnung winken 500 Euro, mit denen die Kindertagesstätten ein Sommerfest oder einen Projekttag rund um das Thema Handwerk organisieren können.

Kitas können Wettbewerbspakete mit Riesenposter und Infomaterial zur Teilnahme online bestellen unter www.amh-online.de/kita-wettbewerb.