Geschwindigkeitsverstöße, Unfälle, Einbrüche & Co.

Der Polizei-Report vom Wochenende für Mansfeld-Südharz

20.09.2021, 09:24
Blick auf ein Polizeifahrzeug
Blick auf ein Polizeifahrzeug Foto: dpa

Sangerhausen/MZ - Bei Geschwindigkeitskontrollen in MSH hat der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst der Polizeiinspektion Halle im August 948 zu schnelle Autofahrer erwischt. Das teilte die Behörde am Wochenende mit. Die Kontrollen hatte es im gesamten südlichen Sachsen-Anhalt gegeben. Dabei wurden 123.442 Fahrzeuge gemessen und 4.499 Geschwindigkeitsverstöße registriert. In Mansfeld-Südharz waren insgesamt 17.397 Fahrzeuge gemessen worden.

Handtasche aus Auto geklaut

Am Samstagnachmittag ist an einem Pkw, der an der Landesstraße 230 bei Grillenberg abgestellt war, eine Scheibe eingeschlagen worden. Unbekannte entwendeten aus dem Innenraum eine Handtasche. Darin befanden sich Ausweise, EC-Karten, ein Mobiltelefon und Schlüssel. Die Polizei ermittelt und riet eindringlich: „Lassen Sie keine Wertsachen im Fahrzeug zurück, selbst wenn diese nicht von außen sichtbar sind.“

Mann am Stausee angefahren?

Wegen einer möglichen Unfallflucht ermittelt die Polizei in Kelbra: Ein 36-jähriger Mann zeigte am Sonntag an, dass er gegen 6.50 Uhr im Bereich des Stausees zu Fuß unterwegs gewesen ist. Er sei dort von einem unbekannten Fahrzeug angefahren worden und gestürzt. Das Fahrzeug habe unerlaubt den Unfallort verlassen. Der Fußgänger erlitt Verletzungen, weshalb der Rettungsdienst alarmiert wurde. Die Polizei stellte bei dem 36-jährigen knapp zwei Promille Atemalkohol fest.

Diebe in Gaststätte

Am Samstag wurde bei der Polizei angezeigt, dass Unbekannte in ein Gastronomie-Objekt in der Magdeburger Straße eingedrungen sind. Die Täter hatten dazu ein Loch in eine Scheibe eingeschlagen. Augenscheinlich wurden die Räume durchsucht und alkoholische Getränke entwendet und teils zum weiteren Abtransport bereitgestellt. Zum Schaden gibt es keine Angaben.

Auf dem Dach gelandet

Nahe Saurasen ist am Sonntagvormittag ein verunglücktes Auto entdeckt worden, das aus Richtung Harz kommend von der Bundesstraße 242 abgekommen war und auf dem Dach im Wald landete. Als die Polizei vor Ort eintraf, war das Autoradio noch an, jedoch kein Mensch vor Ort und der Motor kalt. Die Beamten suchten im Umfeld vergeblich nach eventuell verletzten Insassen. Gegen Mittag meldete sich ein Mann, der mit dem Pkw am Samstag verunglückt sei. Ein Abschleppdienst soll den Pkw bergen. Die Ermittlungen dauern an, so die Polizei.