Drogenanbau

Cannabispflanzen in Sonnenblumenfeld bei Dederstedt in Mansfeld-Südharz entdeckt

Die Polizei ging einem Hinweis nach und hat in einem Sonnenblumenfeld bei Dederstedt über 100 Cannabispflanzen gefunden. 

Von Beate Thomashausen 26.10.2021, 07:48 • Aktualisiert: 26.10.2021, 14:37
Die Cannabispflanzen erreichten in dem Feld bei Dederstedt eine Höhe von bis zu zwei Metern.
Die Cannabispflanzen erreichten in dem Feld bei Dederstedt eine Höhe von bis zu zwei Metern. Foto: dpa/Symbol

Dederstedt/MZ - Überraschungsfund in Dederstedt: Durch einen anonymen Hinweis wurde die Polizei am Montag darauf aufmerksam gemacht, dass in einem Sonnenblumenfeld Cannabispflanzen wachsen, war von der Eisleber Polizeisprecherin Stephanie Elste zu erfahren. Dort in dem Ortsteil der Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land fanden Polizisten schließlich auf einem gepachteten Acker 166 Cannabispflanzen, die grün und mit der stattlichen Höhe von rund zwei Metern die bereits abgereiften und trockenen Sonnenblumen um einiges überragten.

Die Polizei „erntete“ schließlich die Cannabispflanzen und lagerte sie jetzt als Beweisstücke ein. Wer ursprünglich eine Cannabis-Ernte von jenem Feld einfahren wollte, ist bislang noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln gegen Unbekannt. Die Polizeisprecherin konnte sich an keinen ähnlichen Fall im Verlaufe ihrer Dienstzeit erinnern. Wohl aber gab es natürlich bereits Versuch, Cannabis in Mansfeld-Südharz selbst anzubauen.

Aktuell wird vor dem Landgericht in Halle ein Fall verhandelt, bei dem die Polizei in einem umgebauten Wohnhaus in Eisleben eine Cannabisplantage fand. Im Zeitraum zwischen Mai 2020 und Januar 2021 sollen dort zwei Täter insgesamt 1.207 Cannabispflanzen in vier Zelten angebaut haben. Aus den Pflanzen sollen dann circa 53 Kilogramm Marihuana gewonnen worden sein.