Suche nach Falkendame

Suche nach Falkendame: Kasandra ist wieder da

Güntersberge - Happyend bei der Suche nach den Falkendame namens Kasandra: Wanderer haben den seit Sonntag vermissten Greifvogel im Friedrichsbrunner Wald entdeckt.

Von Andreas Bürkner

Happyend bei der Suche nach den Falkendame namens Kasandra: Wanderer haben den seit Sonntag vermissten Greifvogel im Friedrichsbrunner Wald entdeckt.

Sie führten Falkner Wolfgang Mursa zu seinem Tier, das wegen des Regens völlig durchnässt und nicht mehr flugfähig war.

Der Niederländer und seine deutsche Freundin im Rentenalter beobachteten es hüpfend auf einem Waldweg zwischen der Ferienanlage Merkelbach und Alexisbad,wussten aber nichts von der Suche. Zufällig trafen sie auf Revierförster Jens Schneidewind, der umgehend den Falkner in Güntersberge informierte.

Freudestrahlend fand dieser kurz darauf seine Kasandra, wie er den Sakerfalken nennt. Wolfgang Mursa: „Ich danke allen, die mich bei der Suche unterstützt haben.“ (mz)