Schmalspurbahn

Neuer Schotter für Gleise: Harzer Schmalspurbahnen sanieren Strecke bei Silberhütte und Straßberg

Silberhütte/Straßberg - In der Nacht zum 22. August ist eine so genannte Gleisstopfmaschine in Silberhütte im Einsatz, in der Nacht zum 23. August in Straßberg.

21.08.2018, 12:57

Reger Betrieb wird in den kommenden Nächten auf den Strecken der Harzquer- und Selketalbahn herrschen: Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) will in den kommenden Wochen Gleise sanieren. Dazu sei in der Nacht zum 22. August in Silberhütte und in der Nacht zum 23. August in Straßberg eine so genannte Gleisstopfmaschine im Einsatz, teilte das Unternehmen mit.

Arbeiten sorgen für mehr Sicherheit und Fahrkomfort

Bei der Maschine ist der Name Programm: Sie hebt die Gleise ein Stück an, und Schotter wird drunter gestopft. Die Arbeiten dienten der Sicherheit und dem Fahrkomfort, heißt es in einer Mitteilung, auch eine möglichst geringe Geräuschentwicklung für die Anwohner solle dadurch gewährleistet werden.

Auf den Fahrplan hat die Sanierung keinen Einfluss. Den Angaben nach verkehren alle Züge planmäßig, da die notwendigen Arbeiten in der nächtlichen Betriebspause durchgeführt werden.

Die Geschäftsleitung der HSB bittet Anwohner und Gäste für die eventuell entstehenden Unannehmlichkeiten während der Bauphase um Verständnis. (mz)