„Da hast Du Corona“

Maskenverweigerer greift in Halberstadt mehrfach Bundespolizisten an

Der Bahnhof in Halberstadt. (Foto: IMAGO / teutopress/Symbol)

Halberstadt - Bundespolizisten bemerkten am Freitag gegen 21.50 Uhr auf dem Hauptbahnhof Halberstadt einen Reisenden, der ohne Mund-Nasen-Schutz aus einem Zug stieg.

Sie sprachen den Mann an und wollten seine Identität feststellen. Der 41-jährige Deutsche verweigerte sowohl das Aufsetzen einer Maske, als auch sich auszuweisen. Als die Bundespolizisten ihn durchsuchten, schlug er unkontrolliert in Richtung der Oberkörper der Bundespolizisten.

Der Mann musst gefesselt und auf die Polizeistation gebracht werden. Auch hierbei sperrte er sich und versuchte einen Bundespolizisten mehrfach zu treten. Da dies misslang, spuckte er einen weiteren Bundespolizisten an und traf ihn unter anderem im Gesicht. Hierbei äußerte er „Da hast Du Corona.“

Gesundheitsamt ermittelt nach Angriffen auf Bundespolizisten in Halberstadt

Zudem ließ er sich immer wieder fallen und beleidigte die Bundespolizisten massiv mit ehrverletzenden Worten. Während der Durchsuchung in der Dienststelle versuchte er dann noch mittels eines Kopfstoßes auf einen der eingesetzten Bundespolizisten einzuwirken.

Es wurde keiner der Einsatzkräfte verletzt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,36 Promille. Nachdem die Identität feststand, ergab die fahndungsmäßige Überprüfung, dass der Mann bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war. Mit seinem Verhalten kamen weitere Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstandes gegen und tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung hinzu. Zudem wird das zuständige Gesundheitsamt über den Sachverhalt informiert und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen des Nichtragens der erforderlichen Schutzmaske gefertigt. (mz/ymü)