16.000 Euro Schaden

Groß Quenstedt: 800 Heuballen in Flammen

Die Heuballen gingen in der Nacht zu Donnerstag in Flammen auf.
Die Heuballen gingen in der Nacht zu Donnerstag in Flammen auf. (Foto: Polizei Harz)

Groß Quenstedt /dpa - 800 Heuballen sind auf dem Gelände einer Agrar GmbH in Groß Quenstedt (Landkreis Harz) in Brand geraten. Die Ballen seien seit August 2020 auf einer Länge von rund 60 Metern unter einer Plane aufgestapelt gewesen und hätten in der Nacht zum Donnerstag in Flammen gestanden, teilte die Polizei in Halberstadt mit. Der Sachschaden liege bei rund 16.000 Euro. Die Feuerwehr entschied sich, die Ballen kontrolliert abbrennen zu lassen, das werde einige Tage dauern. Der Brandort sei beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache liefen.