Polizeieinsatz in der ZASt

Afrikaner wirft mit Messern auf Polizisten in Halberstadt: Einsatz in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber ZASt

Halberstadt - Die Polizei ermittelt nach einem Einsatz am Dienstagabend in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt) in Halberstadt gegen einen Mann aus Kamerun. Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Dallmann-Wagner hatte der 32-Jährige mit zwei Messern seine Mitbewohner bedroht.

Wohncontainer und Gebäude auf dem Gelände der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt) in Halberstadt dpa-Zentralbild

Die Polizei ermittelt nach einem Einsatz am Dienstagabend in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt) in Halberstadt gegen einen Mann aus Kamerun.  Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Dallmann-Wagner hatte der 32-Jährige mit zwei Messern seine Mitbewohner bedroht.

Als Polizeibeamte gegen 22 Uhr eintrafen, habe der Kameruner mit beiden Messern nach den Beamten geworfen. Wenigen Minuten zuvor hatte sich der Mann gegen die Festnahme gewehrt und war in ein anderes Stockwerk der Unterkunft geflohen.

Polizei ermittelt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter gefährlicher Körperverletzung 

Nach der Festnahme ordnete die Staatsanwaltschaft Halberstadt eine Blutprobe an, anschließend kam der Mann in Polizeigewahrsam. Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung gegen den Kameruner.

Dem Afrikaner war bereits drei Stunden zuvor eine Blutprobe entnommen worden, nachdem er mit einem 29-jährigen Landsmann im betrunkenen Zustand Fahrgäste eines Regionalzuges belästigt hatte.

Nachdem der Zug in Halberstadt angekommen war, wehrten sich beide Afrikaner gegen die Ausweiskontrolle, weshalb die Polizisten Pfefferspray einsetzen und die Männer in Gewahrsam nahmen.

Atem-Alkoholtest war an der Gegenwehr des Mannes gescheitert

Nach der Entnahme der Blutprobe waren beide Afrikaner wieder freigelassen worden, in diesem Fall wird wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Ein Atem-Alkoholtest bei dem Kameruner sei in beiden Fällen wegen der massiven Gegenwehr des Mannes gescheitert.

Der zuständige Richter am Amtsgericht Halberstadt erließ laut Polizei einen Haftbefehl bis zur Hauptverhandlung. Der 32-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
(mz)