Vorwürfe gegen Pächter an der Sandersdorfer Förstergrube

Camper in Sandersdorf in Sorge um das Strandbad - Ist die Freizeitidylle bedroht?

Dauercamper erheben Vorwürfe. Wie kann die schwierige Lage entspannt werden?

Von Robert Martin Aktualisiert: 20.04.2022, 10:07 • 20.04.2022, 10:00
Vereinschef Matthias Weiße (r.) und Vorstandsmitglied Oliver Kuckling  vor dem Eingang zum Campingplatz: Ihnen ist der Spaß gerade vergangen.
Vereinschef Matthias Weiße (r.) und Vorstandsmitglied Oliver Kuckling vor dem Eingang zum Campingplatz: Ihnen ist der Spaß gerade vergangen. Foto: Martin

Sandersdorf/MZ - Das Sandersdorfer Strandbad an der Förstergrube zählt für viele Menschen zu den schönsten Badestellen in der Region und ist auch bei Campern aus Nah und Fern beliebt. Kurz vor Beginn der Sommersaison ist die Stimmung im Camping- und Bade-Idyll jedoch mächtig angespannt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<