Parlament lobt Wettbewerb ausVerfolgte Abgeordnete im Nationalsozialismus: Sachsen-Anhalts Landtag plant Denkmal

Sachsen-Anhalt will an Abgeordnete erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden. Für ein neues Denkmal startet das Parlament nun einen künstlerischen Ideenwettbewerb.

Von Jan Schumann 25.01.2023, 06:00
Vor dem Landtag in Magdeburg soll das neue Denkmal gebaut werden.
Vor dem Landtag in Magdeburg soll das neue Denkmal gebaut werden. (Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa)

Magdeburg/MZ - Mit einem Denkmal vor dem Parlament will Sachsen-Anhalts Landtag an Abgeordnete erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden. Der Ältestenrat des Parlaments hat den Weg für einen künstlerischen Ideenwettbewerb frei gemacht, dieser wurde nun vom Landtag ausgelobt. Eine Jury soll eingereichte Entwürfe bewerten.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.