ARD, ZDF und Co.Sachsen-Anhalts Landtag setzt Enquete-Kommission für Rundfunk-Reform ein

MDR, RBB und andere Sender der ARD-Familie standen 2022 heftig in der Kritik. Sachsen-Anhalts Landtag will jetzt eine Enquete-Kommission einrichten, um umfassende Reformvorschläge für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu erarbeiten. Dafür arbeiten sogar CDU und Linke zusammen.

Von Jan Schumann Aktualisiert: 19.01.2023, 13:54
Sachsen-Anhalts Landtag soll Reformvorschläge für ARD, ZDF und Co. erarbeiten.
Sachsen-Anhalts Landtag soll Reformvorschläge für ARD, ZDF und Co. erarbeiten. (Foto: Imago Images/Future Image)

Magdeburg/MZ - Sachsen-Anhalts Landtag soll umfassende Reformvorschläge für das öffentlich-rechtliche Rundfunksystem um ARD, ZDF und Co. erarbeiten. Die Koalition aus CDU, SPD und FDP will zusammen mit der oppositionellen Linksfraktion eine neue Enquete-Kommission einsetzen. Das Parlamentsgremium soll bereits ab Februar unter dem Titel arbeiten: „Vertrauen in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk durch Transparenz und Reformwillen stärken“.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.