Corona-Hilfen kommen später

Sachsen-Anhalts Künstler müssen ein Jahr auf Geld warten

Um der freien Kulturszene durch die Pandemie zu helfen, liegen seit Januar 2,8 Millionen Euro bereit. Bislang gibt es aber keinen Weg, das Geld zu beantragen.

Von Hagen Eichler 17.11.2022, 11:19
Weniger Auftrittsmöglichkeiten, weniger Geld - für freie Künstler wie Musiker war das Hilfspaket gedacht.
Weniger Auftrittsmöglichkeiten, weniger Geld - für freie Künstler wie Musiker war das Hilfspaket gedacht. Foto: Jürgen Meusel

Magdeburg - Freie Künstler in Sachsen-Anhalt werden in diesem Jahr vom Land keine Corona-Hilfen erhalten. Das hat Landesfinanzminister Michael Richter (CDU) am Donnerstag im Landtag eingeräumt. Eigentlich sind 2,8 Millionen Euro aus der Landeskasse zur Auszahlung im Jahr 2022 vorgesehen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.