Landtag Sachsen-Anhalt

Politiker planen Reformkommission für öffentlich-rechtlichen Rundfunk

ARD-Chef Tom Buhrow forderte jüngst eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Nun reagieren Politiker in Sachsen-Anhalt: Es soll im Landtag eine Enquete-Kommission für Reformvorschläge geben.

Von Jan Schumann Aktualisiert: 16.11.2022, 13:22
Sachsen-Anhalts CDU-Fraktionschef Guido Heuer.
Sachsen-Anhalts CDU-Fraktionschef Guido Heuer. (Foto: Ronny Hartmann/dpa)

Magdeburg/MZ - Um eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks voranzutreiben, wollen Abgeordnete im Landtag von Sachsen-Anhalt eine Enquete-Kommission einsetzen. Es wäre eine Art Sonderausschuss, in dem bis 2026 ein Reformkonzept für MDR und Co. entstehen könnte. „Wir sind da in Gesprächen fraktionsübergreifend“, bestätigte CDU-Fraktionschef Guido Heuer am Mittwoch. „Und nicht nur in der Koalition.“ Ziel sei es, die Kommission bereits im Dezember oder Januar einzusetzen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.