Politiker als Nachfolger?Datenschützer-Suche beginnt in Sachsen-Anhalt neu: Wahl seit sechs Jahren überfällig 

Bis zum Sommer soll Sachsen-Anhalt endlich einen ordentlich gewählten Datenschutzbeauftragten haben. Was hat die Koalition vor?

Von Hagen Eichler 20.01.2023, 17:54
Schon 2017 hätte er einen Nachfolger bekommen müssen: Sachsen-Anhalts früherer Datenschutzbeauftragter Harald von Bose.
Schon 2017 hätte er einen Nachfolger bekommen müssen: Sachsen-Anhalts früherer Datenschutzbeauftragter Harald von Bose. Foto: Ronny Hartmann/dpa

Magdeburg/MZ - Der seit fast sechs Jahren interimsmäßig verwaltete Posten des Landesdatenschutzbeauftragten soll bis zum Sommer besetzt sein.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.