„Letzte Generation“ in Magdeburg

Klimakleber in Sachsen-Anhalt - Politiker warnen vor immer neuen Aktionen

Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ blockieren erstmals in Sachsen-Anhalt den Autoverkehr. Drei Protestierende kleben sich in Magdeburg an eine Hauptverkehrsstraße. Die Politik streitet um den richtigen Umgang.

Von Jan Schumann Aktualisiert: 21.11.2022, 17:43
Festgeklebt im Berufsverkehr: Magdeburger Polizisten lösen Klimaaktivisten Pia Osman am Montag vom Straßenbelag ab.
Festgeklebt im Berufsverkehr: Magdeburger Polizisten lösen Klimaaktivisten Pia Osman am Montag vom Straßenbelag ab. (Foto: Jan Schumann)

Magdeburg/MZ - Der umstrittene Protest der Klimaaktivisten „Letzte Generation“ erreicht Sachsen-Anhalt. Erstmals klebten sich am Montag drei Aktivisten auf einer Magdeburger Hauptverkehrsstraße fest und behinderten über Stunden den Berufsverkehr in der Landeshauptstadt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.