BenachteiligungKommentar: Karrierenetzwerke gehören auf den Prüfstand

Bei Spitzenjobs ziehen Ostdeutsche ziehen oft den Kürzeren – aber nicht nur diese.

Von Hagen Eichler 16.01.2023, 18:21
Die Bundesregierung (beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten): Nur zwei Ministerinnen sind Ostdeutsche
Die Bundesregierung (beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten): Nur zwei Ministerinnen sind Ostdeutsche Foto: IMAGO/Chris Emil JanÃxen

Magdeburg - Wenn Politiker über den Stand der deutschen Einheit reden, wird meist behutsam abgewogen: Großes sei erreicht, heißt es dann, natürlich gebe es aber noch einiges zu tun. Dass sich jemand über Fehlentwicklungen beim Zusammenwachsen des Landes geradezu in Rage redet, ist ungewöhnlich. Dass es mit Sepp Müller ein Politiker aus der CDU ist, aus der Partei des Einheitskanzlers Helmut Kohl, ist doppelt bemerkenswert.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.