Klebeprotest und BER-BlockadeGrünen-Fraktionschefin Lüddemann zweifelt an der „Letzten Generation“

Sie blockierten den BER-Flughafen, kleben sich auf Straßen: Die „Letzte Generation“ polarisiert mit radikalem Klimaprotest. „Ich habe meine Zweifel an der Wirksamkeit“, sagt Sachsen-Anhalts Grünen-Fraktionschefin am Samstag auf einem Parteitag in Zerbst.

Von Jan Schumann Aktualisiert: 26.11.2022, 17:06
Sachsen-Anhalts Grünen-Fraktionschefin Cornelia Lüddemann zweifelt an der Wirksamkeit der "Letzte Generation"-Proteste.
Sachsen-Anhalts Grünen-Fraktionschefin Cornelia Lüddemann zweifelt an der Wirksamkeit der "Letzte Generation"-Proteste. (Foto: Peter Gercke/dpa)

Zerbst/MZ - Trotz Sorgen um eine Gasmangellage und steigende Energiepreise strebt Michael Kellner, parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, ein früheres Ende der Kohleverstromung in Sachsen-Anhalt an. Er kämpfe für den Kohleausstieg im Jahr 2030, sagte der Grünen-Politiker am Samstag auf einem Landesparteitag in Zerbst (Anhalt-Bitterfeld). „Was Nordrhein-Westfalen kann, das kann Sachsen-Anhalt auch“, so Kellner. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Sven Schulze (CDU) hält stattdessen weiter am Ausstiegsdatum 2038 fest.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.