Entscheidung

Warum Wetterzeube gegen Toiletten für Hunde ist

Ein Mann greift auf einer Wiese mit einem Hundekotbeutel nach einem Hundehaufen.
Ein Mann greift auf einer Wiese mit einem Hundekotbeutel nach einem Hundehaufen. (Foto: dpa)

Wetterzeube - In Wetterzeube wird es in absehbarer Zeit keine Hundetoilette geben. Anwohnerin Anke Bach hatte das Thema in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates angesprochen.

„Ich denke, wir haben in der Gemeinde ausreichend Abfallbehälter. Als Gemeindearbeiter leere ich die jeden Freitag und dann sind da reichlich entsprechende Beutel drin“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Thomas Karkein (Die Linke).

Einwohner Sven Krieg meinte aber, „dass am Bahnhof viele Beutel herumliegen, also fehlt dort doch zumindest was.“ Karkein erklärte ihm, dass das Gelände größtenteils gar nicht der Gemeinde gehöre, er sich aber um die Angelegenheit dort kümmern wolle.

Schließlich wurde noch eine weitere Frage von Anke Bach, was denn mit der Hundesteuer künftig passiere, von Uwe Kraneis (parteilos), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Droyßiger-Zeitzer Forst, beantwortet: „Wir sind verpflichtet, wegen der Fundtiere jährlich einen fünfstelligen Betrag an das Zeitzer Tierheim zu zahlen.“ (mz/mv)