Suchaktion mit Großaufgebot

Suchaktion mit Großaufgebot: Schwimmt ein Krokodil in der Unstrut?

Tröbsdorf - Zu einer außergewöhnlichen Suchaktion nach einem Reptil kam es am Freitag in und um die Unstrut rund um den Lauchaer Ortsteil Tröbsdorf. Drei Zeugen hatten dem Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Unstruttal gemeldet, dass sie ein Krokodil im Fluss gesehen haben. Dabei soll es sich um drei Männer handeln, die einen Garten an der Unstrut nutzen. Kräfte von Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt kamen während der Suche zum Einsatz; unterstützt von einem Polizeihubschrauber, teilte das Polizeirevier am Freitag ...

28.08.2020, 14:43
In der Unstrut wird nach einem Krokodil gesucht. (Symbolbild)
In der Unstrut wird nach einem Krokodil gesucht. (Symbolbild) dpa

Zu einer außergewöhnlichen Suchaktion nach einem Reptil kam es am Freitag in und um die Unstrut rund um den Lauchaer Ortsteil Tröbsdorf. Drei Zeugen hatten dem Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Unstruttal gemeldet, dass sie ein Krokodil im Fluss gesehen haben. Dabei soll es sich um drei Männer handeln, die einen Garten an der Unstrut nutzen. Kräfte von Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt kamen während der Suche zum Einsatz; unterstützt von einem Polizeihubschrauber, teilte das Polizeirevier am Freitag mit.

Die erste Suche über mehrere Stunden verlief bisher jedoch ergebnislos. Eine weitere sei für Freitagabend geplant, berichtete Philipp Eichler, Mitarbeiter des Ordnungsamtes, auf Nachfrage unserer Zeitung. Auch das Veterinäramt des Burgenlandkreises wurde eingeschaltet.

Aus Sicherheitsgründen wurden zudem die beiden Unstrut-Schleusen in Tröbsdorf und Wendelstein geschlossen. Des Weiteren wurde der ansässige Kanuverleih über die Situation in Kenntnis gesetzt und der Bootsverkehr vorsorglich in dem Bereich zwischen den beiden Schleusen eingestellt, heißt es in der Presseinformation des Polizeireviers Burgenlandkreis weiter. (cm)