Nur noch Schrott

Nur noch Schrott: Auto brennt auf der A38 bei Lützen völlig aus

Lützen - Dramatische Szenen auf der A38 bei Lützen: Ein Auto ist hier nach einem technischen Defekt am Dienstag völlig ausgebrannt, der 46-jährige Fahrer aus Weißenfels konnte sich noch rechtzeitig aus dem Wagen retten und blieb ...

Dramatische Szenen auf der A38 bei Lützen: Ein Auto ist hier nach einem technischen Defekt am Dienstag völlig ausgebrannt, der 46-jährige Fahrer aus Weißenfels konnte sich noch rechtzeitig aus dem Wagen retten und blieb unverletzt.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann gegen 10.45 Uhr zwischen dem Kreuz Rippachtal und der Anschlussstelle Lützen auf dem Standstreifen angehalten, wo es kurz darauf in Flammen aufging. Das Feuer breitete sich anschließend auf die angrenzende Böschung aus, rund 50 Quadratmeter brannten ab. Der Schaden am Auto wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

 Zum Einsatz vor Ort kamen insgesamt 10 Kameraden mit vier Fahrzeugen der Feuerwehren aus Weißenfels, Großkorbetha und Reichartswerben. (mz)