Ausbildung

Lehre beendet: Zuwachs im Handwerk

14 junge Anlagenmechaniker erhalten ihre Gesellenbriefe, das sind deutlich mehr als vor drei Jahren. Erstmals hat eine Frau diese Lehre geschafft.

Von Yvette Meinhardt 29.03.2022, 10:52
14 Azubis erhielten  im Schlossrestaurant Droyßig ihren Gesellenbrief und somit die Freisprechung. Sie stoßen mit Klaus Andrae an.
14 Azubis erhielten im Schlossrestaurant Droyßig ihren Gesellenbrief und somit die Freisprechung. Sie stoßen mit Klaus Andrae an. Foto: René Weimer

Droyßig/MZ - Jetzt geht es los: Arbeiten, Geld verdienen, Familie gründen, Pläne schmieden. Am Freitag erhielten 14 Anlagenmechaniker für Heizung, Sanitär und Klimatechnik ihre Gesellenbriefe und trafen sich zur feierlichen Freisprechung im Schloss Droyßig. „Berufe im Handwerk werden wieder mehr nachgefragt, denn 2018 standen wir nur mit acht Gesellen an gleicher Stelle“, sagt Innungsobermeister Klaus Andrae. Diese Abschlussklasse ist dabei eine ganz besondere. Mit Stefanie Peters hat es die erste junge Frau geschafft, die dreieinhalb Jahre der anspruchsvollen Ausbildung in der Firma Installation Zeitz zu absolvieren und ihre Prüfung zu schaffen. Mit einem Durchschnitt von 1,2 hat sie ihre Ausbildung beendet. „Als nächstes werde ich meinen Führerschein machen“, sagt Stefanie Peters. Dann könne sie auch voll in den Kundendienst einsteigen und selbstständig ein Firmenauto lenken.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.