In Leitplanke geschleudert

In Leitplanke geschleudert: Auto kracht auf A9 in Kleintransporter

Weißenfels - Auf der Autobahn 9 bei Weißenfels sind am Sonntagabend zwei Menschen bei einem Unfall verletzt worden.

04.09.2017, 07:19

Auf der Autobahn 9 bei Weißenfels sind am Sonntagabend zwei Menschen bei einem Unfall verletzt worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, fuhr der 57-jährige Fahrer eines  Skoda gegen 21.40 Uhr zwischen den Anschlussstellen Weißenfels und Naumburg in Richtung München ungebremst auf einen vor ihm fahrenden Kleintransporter auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault in die Mittelleitplanke geschleudert. Auch der Skoda kam von der Autobahn ab und landete letztlich in der Leitplanke. Fahrer und Beifahrer des Skoda wurden beim Verkehrsunfall verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Wegen der Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Autobahn bis 22.30 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu Stau. Die Feuerwehren aus Weißenfels und Borau waren mit drei Fahrzeugen im Einsatz. (mz)