Feuerwehr

Schwelbrand in der Börde: Erst Unkraut abgefackelt, dann Telefonmast gefällt

Eigentlich sollte nur das Unkraut vorm eigenen Grundstück entfernt werden, doch nun droht einem 55 Jahre alten Mann in Wolmirstedt ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Von Tom Wunderlich Aktualisiert: 18.05.2022, 08:53
Ein Mann in Wolmirstedt wollte eigentlich nur Unkraut abbrennen: Infolge eines Schwelbrandes stürzte  ein Telefonmast um.
Ein Mann in Wolmirstedt wollte eigentlich nur Unkraut abbrennen: Infolge eines Schwelbrandes stürzte ein Telefonmast um. Foto: Polizei

Wolmirstedt - Mit dem Gasbrenner ist ein Mann in der Elbeuer Straße in Wolmristedt Unkraut zu Leibe gerückt. Das hatte Folgen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<