Blaulicht

Not-OP nach Messerstecherei in der Börde: Versuchter Totschlag?

In der Börde kam es zu einem versuchten Tötungsdelikt bei einer Auseinandersetzung an einer Tankstelle.

Aktualisiert: 12.05.2022, 15:53 • 12.05.2022
In der Börde ereignete sich ein Messerangriff.
In der Börde ereignete sich ein Messerangriff. Symbolfoto: imago

Haldensleben (vs) - Am Abend des 11. Mai kam es an einer Tankstelle zu einem versuchten Tötungsdelikt.

Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten zwei männlichen Personen im Alter von 19 und 22 Jahren in Streit, so die Polizei. Im weiteren Verlauf stach der 22-jährige Tatverdächtige auf den 19-jährigen Geschädigten ein und flüchtete anschließend mit seinem Auto. Der Geschädigte erlitt dabei eine lebensgefährliche Verletzung und musste notoperiert werden.

Nach intensiven polizeilichen Ermittlungen konnte der Tatverdächtige namentlich bekannt gemacht und an seinem Wohnsitz vorläufig festgenommen werden. Das Tatmittel wurde sichergestellt. Auf Antrag der Magdeburger Staatsanwaltschaft hat das zuständige Amtsgericht in Haldensleben am 12. Mai Haftbefehl gegen den 22-Jährigen erlassen. Anschließend erfolgte die Verbringung in einer JVA. Die Ermittlungen dauern an.