Auf Baustelle in Erfurt

Not-OP nach Angriff: Arbeiter von Kollegen mit Messer schwer verletzt

Ein Rettungswagen auf dem Weg zu einem einsatz.
Ein Rettungswagen auf dem Weg zu einem einsatz. (Foto: dpa/symbol)

Erfurt/MZ - Ein Arbeiter soll einen Kollegen auf einer Baustelle eines Möbelhauses in Erfurt-Waltersleben bei einem Streit mit einem Messer schwer verletzt haben. Der 31-jährige Verletzte kam am Dienstagmorgen ins Krankenhaus und wurde notoperiert, wie die Polizei mitteilte. Ob er in Lebensgefahr schwebe, könne sie derzeit nicht sagen, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Einsatzkräfte nahmen den 28-jährigen mutmaßlichen Angreifer laut Mitteilung kurz nach der Tat fest. Zeugen hätten den Messerangriff beobachtet, sagte die Sprecherin. Die Hintergründe seien noch unklar. Ein Fährtenhund suchte das verwendete Tatmesser - allerdings bislang vergeblich, wie es weiter hieß. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung.