70.000 Euro Schaden

Milchlaster umgekippt: 23 Tonnen Tetrapacks landen auf der A38

Auf der A38 Richtung Göttingen ist zwischen den Anschlussstellen Bleicherode und Breitenworbis ein Lkw umgekippt. Dabei sei ein Sachschaden von über 70 000 Euro entstanden

20.09.2022, 05:46
Auf der 38 ist ein Milchlaster umgekippt.
Auf der 38 ist ein Milchlaster umgekippt. Foto: dpa

Bleicherode/dpa - Auf der A38 Richtung Göttingen ist zwischen den Anschlussstellen Bleicherode und Breitenworbis ein Lkw umgekippt. Dabei sei ein Sachschaden von über 70 000 Euro entstanden, teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit.

Der Fahrer habe am Montagnachmittag aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Lkw-Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

Für die Bergung des Sattelzugs mussten zunächst 23 Tonnen Tetra-Packs mit Milch umgeladen werden. Schließlich konnte das Fahrzeug mithilfe eines Krans wieder aufgerichtet werden. Für die Bergungsarbeiten musste die A38 Richtung Göttingen bis um 4 Uhr am Dienstagmorgen gesperrt werden.