Verhandlung vor Amtsgericht Pirna

Kiloweise Marihuana entdeckt: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Drogenhändler

Sichergestelltes Geld liegt in Plastiktüten verpackt auf einem Tisch.
Sichergestelltes Geld liegt in Plastiktüten verpackt auf einem Tisch. (Foto: dpa/Symbol)

Dresden/dpa - Die Staatsanwaltschaft Dresden hat einen 42 Jahre alten Mann und dessen 26-jährige Freundin wegen Drogenhandels angeklagt. Dem Mann werde vorgeworfen, in vier Fällen mit Drogen gehandelt zu haben, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Die Frau stehe unter dem Verdacht der Beihilfe. Ein Termin für die Verhandlung vor dem Amtsgericht Pirna steht noch nicht fest.

Der Mann soll der Anklage zufolge in der Niederlanden kiloweise Marihuana gekauft haben. Ein Teil der Drogen sei im Februar in der Wohnung der Frau in Sebnitz (Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge) entdeckt worden. Zudem seien bei dem Tatverdächtigen 23.000 Euro sichergestellt worden. Während der Mann in Untersuchungshaft sitzt, wurde der Haftbefehl gegen die Frau unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.