Auszeichnung

Auszeichnung: Spiritus Rector der «Vermarktung» der Himmelsscheibe

Magdeburg/ddp. - Der48-jährige Direktor des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle sowiedes Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhaltwurde für sein ehrenamtliches Engagement für die archäologische,kulturelle und touristische Entwicklung in Sachsen-Anhalt mit derVerdienstmedaille geehrt, wie die Staatskanzlei ...

29.04.2009, 14:33

Der48-jährige Direktor des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle sowiedes Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhaltwurde für sein ehrenamtliches Engagement für die archäologische,kulturelle und touristische Entwicklung in Sachsen-Anhalt mit derVerdienstmedaille geehrt, wie die Staatskanzlei mitteilte.

Ohne Harald Meller könnte Sachsen-Anhalt einen der berühmtestenarchäologischen Funde in Deutschland, die Himmelsscheibe von Nebra,nicht sein eigen nennen, sagte Ministerpräsident Wolfgang Böhmer(CDU). Meller habe die Archäologie zu einem Medienthema gemacht undeine breite Öffentlichkeit für diesen historischen Schlüsselfund unddamit für Sachsen-Anhalt interessiert. Er sei Spiritus Rector dernationalen und internationalen «Vermarktung» der Himmelsscheibe.

Beispielhaft nannte Böhmer die Errichtung des multimedialenBesucherzentrums «Arche Nebra» in Wangen, das sich seit seinerEröffnung im Sommer 2007 zu einem touristischen Höhepunkt inSachsen-Anhalt entwickelt habe. Meller vereine in sich die «selteneKombination von hoher Sachkompetenz und großen kommunikativenFähigkeiten». Er habe «kulturelle Schätze präsentiert, die auch zueinem neuen Identitätsgefühl in unserem Land beigetragen haben».

Mit Bundesverdienstorden wurden auch der 64-jährige Leiter derHistorischen Kuranlagen und des Goethe-Theaters Bad Lauchstädt BerndHeimühle, Der 79-jährige frühere Fachschuldezernent Udo Mammen ausHalberstadt und die 63-jährige ehemalige Geschäftsführerin desUnternehmens «Burger Knäcke», Gisela Pleger, ausgezeichnet.