Zum dritten Mal erwischt

65-jähriger Mann fährt seit 38 Jahren ohne Führerschein

In Folge einer Verkehrskontrolle am 15. Juni in Mockrehna wurde nun festgestellt, dass ein 56-jähriger Mann seit 38 Jahren ohne Fahrerlaubnis unterwegs ist.

Verkehrskontrolle der Polizei (Symbolbild).
Verkehrskontrolle der Polizei (Symbolbild). (Foto: Imago/ HMB-Media)

Mockrehna/MZ - In Folge einer im Juni durchgeführten Verkehrskontrolle kam nun heraus, dass ein 65 Jahre alter Mann bereits seit 38 Jahren ohne Fahrerlaubnis im Straßenverkehr unterwegs ist. Wie die Polizei berichtet, besitzt der Mann keinen Autoführerschein. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Verkehrskontrolle in Mockrehna - Fahrer ohne Fahrerlaubnis erwischt

Am 15. Juni hatten Polizisten einem 65-Jährigen Skoda-Fahrer in Mockrehna einer Verkehrskontrolle unterzogen. Eine Überprüfung des Fahrers ergab dabei, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und nun bereits zum dritten Mal fahrend mit einem Auto im öffentlichen Straßenverkehr angetroffen wurde.

Die Polizeibeamten stellten daraufhin den Fahrzeugschlüssel des Mannes sicher. Zudem belehrten die Beamten den 56-Jährigen abermals darüber, keine führerscheinpflichtigen Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr zu führen. Für den Fall, dass er dagegen verstoßen sollte, wurde ihm die Sicherstellung seines Fahrzeuges angedroht.

Seit 38 Jahren ohne Führerschein im Straßenverkehr

Im Zuge weiterer polizeilicher Ermittlungen wurde schließlich bekannt, dass der 56-Jährige seit nunmehr 38 Jahren mehrmals in der Woche seinen Pkw für Fahrten zur Arbeit und für weitere private Fahrten genutzt hatte. Der Mann ist lediglich im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klassen M und T. Diese wurde 1985 durch das Volkspolizeikreisamt Eilenburg ausgestellt.

Aufgrund der nun wiederholt festgestellten Straftat kann es dazu kommen, dass die Fahrerlaubnis des Beschuldigten eingezogen wird und er gar keine führerscheinpflichtigen Kraftfahrzeuge mehr führen darf.