orkanböen

"Zeynep" wütet in Thüringen: Sturm bläst Fahrzeuge von der Straße

"Zeynep" wütet in Thüringen. Auf der B4 bei Greußen im Kyffhäuserkreis kippten durch den Sturm Fahrzeuge von der Fahrbahn.

18.02.2022, 21:16
Orkanböen haben am Freitagabend Fahrzeuge nördlich von Erfurt zum Umkippen gebracht.
Orkanböen haben am Freitagabend Fahrzeuge nördlich von Erfurt zum Umkippen gebracht. Foto: imago/Symbol/MarkusxRott

Erfurt/dpa - Orkanböen haben am Freitagabend Fahrzeuge nördlich von Erfurt zum Umkippen gebracht. Auf der Bundesstraße 4 bei Greußen im Kyffhäuserkreis sei ein Auto mit Anhänger regelrecht von der Straße geblasen worden, sagte ein Sprecher der Landeseinsatzzentrale in Erfurt auf Anfrage. Bei Straußfurt sei ein Transporter vom Wind umgekippt worden. Menschen seien dabei nicht verletzt worden.

In Südwestthüringen entwurzelte der Sturm an verschiedenen Orten Bäume oder riss Äste oder ganze Kronen ab. Teile einer Holzhütte sowie ein Trampolin aus einem Garten seien durch die Luft geflogen. Auf der Bundesstraße 88 bei Bad Tabarz (Kreis Gotha) sei ein Auto in eine Baumkrone gefahren, die auf die Straße geweht wurde. Die Insassen seien bei dem Zusammenprall mit dem Schrecken davongekommen.

Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung wegen orkanartiger Böen für Thüringen herausgegeben, die örtlich noch bis in die zweite Nachthälfte gilt. Besonders gefährdet seien Höhenlagen über 800 Meter.