Zu einem Geständnis genötigt?

Zeitzer muss sich in Halle wegen Drogenbesitzes verantworten

Von Matthias Voss 20.08.2021, 09:00
Das Landgericht in Halle.
Das Landgericht in Halle. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Halle (Saale)/Zeitz/MZ - Ist ein 45-jähriger Zeitzer bei der Durchsuchung seiner Wohnung von Polizeibeamten genötigt worden, zuzugeben, dass er mehr als 500 Gramm Crystal Meth in einem Schrank versteckt gelagert habe? Vor allem um diese Frage ging es am Donnerstag am ersten Verhandlungstag gegen den Angeklagten vor dem Landgericht in Halle.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<