Prozess am Landgericht Halle

Zeitzer Drogenhändler legt Geständnis ab und bleibt frei

Zeitzer muss erstmal nicht ins Gefängnis, obwohl er massiv Marihuana verkauft hat. Geholfen hat sein Geständnis und seine zuvor weiße Weste.

Von Matthias Voss 04.07.2022, 12:00
Am Landgericht in Halle wurde einem Zeitzer Drogendealer der Prozess gemacht.
Am Landgericht in Halle wurde einem Zeitzer Drogendealer der Prozess gemacht. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/

Zeitz/Halle/MZ - Mit einem blauen Auge davongekommen ist jetzt ein 25-jähriger Zeitzer vor dem Landgericht in Halle. Denn wegen unerlaubten Drogenhandels in nicht geringer Menge in sieben Fällen, sowie einmal in Tateinheit mit Waffenbesitz ist er zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Da der Angeklagte aber vollumfassend geständig und zudem gänzlich nicht vorbestraft war, wurde die Strafe noch mal zur Bewährung ausgesprochen. Allerdings muss er die Kosten des Verfahrens tragen und rund 10.000 Euro zahlen, die als Erlös aus dem Drogenhandel eingezogen werden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.