Thomas-Müntzer-Platz

Zeitz: Es brennt am Thomas-Müntzer-Platz

Zeitz - Ortswehren und hauptberufliche Kräfte der Zeitzer Feuerwehr haben alle Hände voll zu tun, damit das Feuer nicht auf das Haupthaus übergreift

Von Angelika Andräs 30.03.2017, 19:05

Was zuerst nach einem kleinen Schuppenbrand aussah, forderte schließlich die Ortswehren und die hauptberuflichen Kräfte der Zeitzer Feuerwehr. Am Thomas-Müntzer-Platz brannte ein Anbau an das ehemalige Schulgebäude, und die Feuerwehrleute mussten verhindern, dass die Flammen auf das große Haupthaus übergriffen.

Als zwei Jungen etwa zehn Minuten nach 19 Uhr die in Sichtweite zum Einsatzort liegende Feuerwache alarmierten, brannte der Schuppen lichterloh. "Da lief auch schon die Alarmierung der Kreisleitstelle ein", sagte Einsatzleiter Christian Hemmann. Die Ortswehren Zeitz, Aue-Aylsdorf, Zangenberg und Theißen waren vor Ort, die hauptberuflichen Kräfte wurden nachalarmiert. Insgesamt 40 Einsatzkräfte mit neun Fahrzeugen. Die Polizei sperrte den Steinsgraben und die einmündende Schulstraße. Der Rettungsdienst sicherte den Einsatz ab.

Kurz vor halb 8 standen dann dicke, grau-schwarze Qualmwolken über der Stadt, die bis nach Theißen zu sehen waren. Wie der Einsatzleiter sagt, lag das vor allem am Müll, mit dem der Schuppen vollgestopft war. "Das war eine sehr große Brandlast", so Hemmann. Und natürlich lässt sich auch nicht sagen, was sich im Einzelnen in dem Gebäude befand.

Gegen 20 Uhr waren die Flammen gelöscht. Zwei Einsatztrupps sollten aber noch das Gebäude kontrollieren, um auszuschließen, dass es dort doch noch Brandherde gibt oder sich Personen im Haus aufhalten. Das ehemalige Schulgebäude steht seit vielen Jahren leer und ist entsprechend verfallen.